WARUM LIFEPROOF?

Die Statistiken zeigen, dass die 12-monatige Erkrankungsprävalenz, also die Häufigkeit der Erkrankungen, gerade bei meiner Altersgruppe, also der Generation Y  in Deutschland am höchsten ist. Da ich selbst Jahrgang 1985 bin und weiß, wie das Leben für uns sein kann, war es nur logisch, auch dort mit meiner therapeutischen Unterstützung anzusetzen.

Und so habe ich im Dezember 2017 Lifeproof mit dem Ziel gegründet, Menschen in und um Würzburg beste Leistungen für eine gute psychische und physische Gesundheit anzubieten. Ganz gleich, ob Sie Rat suchen oder professionelle Unterstützung bei der Überwindung eines traumatischen Erlebnisses brauchen – Sie als Mensch mit dem Wunsch und Recht auf Wohlbefinden stehen bei mir an erster Stelle. Dabei passe ich meine Leistungen an die Bedürfnisse jedes/r Klienten/in an – dies bedeutet auch, Tools und Interventionen werden gegebenenfalls auch individuell kreiert um einen besseren Zugang zu verschiedenen Themen zu erlangen, Selbsterkenntnis zu ermöglichen und kraftvolle Impulse zu übermitteln.

 

Ziel ist es, mit meinen Klienten eine Art Lebensführerschein zu erarbeiten, der ihnen eine umfassende Gesundheit ermöglicht, sie so gesehen LIFEPROOF macht. Denn wir können das Leben schlecht aussperren, wohl aber uns selbst so gut als möglich auf diverse Eventualitäten dessen vorbereiten. 

 

Zudem möchte ich Lifeproof ganz bewusst auch dafür nutzen, um auf authentische und unkonventionelle Art die alten gesellschaftlichen Stigmata aufzubrechen. Wir als Bevölkerung können es uns spätestens nach Betrachtung der aktuellen Statistiken schlichtweg einfach nicht länger leisten, verschiedenste Störungen nach wie vor als etwas Abnormes, oder die Psychotherapie als Tabu zu behandeln.