psychotherapie_wuerzburg_saida_thenhart.jpg

Psychotherapie n. HeilprG.

bei Lifeproof Therapie in Würzburg

Hier findest du Antworten auf verschiedenen Fragen, die du vielleicht vor deiner Psychotherapie hast

Was ist Psychotherapie?


Psychotherapie ist eine Möglichkeit, Menschen bei einer Vielzahl von psychischen Erkrankungen zu helfen sowie während emotionaler Krisen zu unterstützen. Sie kann maßgelblich dazu beitragen, belastende Symptome zu überwinden oder zu regulieren, sodass die Betroffenen wieder besser mit dem eigenen Leben zurechtkommen und ihr Wohlbefinden wiedererlangen können. Es gibt verschiedene Arten der Psychotherapie. Für jedes Problem gibt es bestimmte Interventionen und für jede psychische Störung eine jeweils besonders geeignete Therapieform. Die psychotherapeutische Behandlung kann abhängig von der Störung zudem durch einen Psychiater medikamentös ergänzt werden.




Erfahre in welchen Bereichen dir eine Psychotherapie helfen kann:


  1. Angststörungen
  2. Depression
  3. ADHS
  4. Essstörungen
  5. Trauerbewältigung
  6. Zwangsstörungen
  7. Burnout
  8. Psychischer Erschöpfung
  9. Behandlung von ADHS bei Erwachsenen
Um nur einige zu nennen; darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Psychotherapie Menschen bei der Bewältigung folgender Probleme unterstützen kann:
- Chronische Schmerzen oder Erkrankungen
- Scheidung und Trennung
- Trauer und Verlusten
- Schlafstörungen
- Geringem Selbstwertgefühl
- Beziehungsprobleme
- Überlastung




Allgemeine Informationen zum Ablauf bei mir in der Praxis und was dich erwartet:


Du hast bei Lifeproof endlich einen freien Therapieplatz gefunden?! Dann geht es jetzt im nächsten Schritt konkret um deinen Behandlungsablauf! Als Erstes führen wir ein gemeinsames Erstgespräch. Gegebenenfalls erhältst du vor deinem ersten Termin einen Fragebogen. Das Erstgespräch läuft telefonisch ab und gibt auch Aufschluss darüber, wie ich dich am besten mit meiner Arbeit in deiner Situation unterstützen kann. Dort erhältst du einen Eindruck von meiner Stimme und ob du das Gefühl hast zum Termin in meine Praxis kommen zu wollen. In meiner Praxis findet in der ersten psychotherapeutischen Behandlung eine ausführliche Anamnese statt, diese ist maßgeblich zur Diagnostik. Außerdem erstelle ich dir einen sogenannten psychopathologischen Befund. Daraus ergibt sich dein Therapieplan, der auch Aufschluss über die Dauer deiner psychologischen Behandlung gibt. Dann geht es nur noch um deine persönliche therapeutische Reise und deinen Regenerationsweg. Das Suchen und Finden eines passenden Therapeuten hat sich für dich erledigt und Kapazität wird frei, um sich nur dir selbst zuzuwenden mit meiner fachlichen Unterstützung.




Therapie beginnt noch vor dem Zuhören mit den richtigen Fragen!


Der sokratische Dialog ist gerade in der Selbsterfahrung des Klienten ein wertvolles Tool. Das Zwiegespräch zwischen dem Therapeuten und dem Klienten wird durch die ständigen Fragen des Therapeuten angeregt, um zugrunde liegende Überzeugungen zu erforschen. Die Überzeugungen wiederum prägen die Sichtweisen des Klienten. Die daraus resultierende Beobachtung eigener Gedanken, Gefühle, Entscheidungen, Verhaltensweisen, Beziehungen usw. fördert die Selbstwahrnehmung. Wenn man dies mit der Unterstützung eines Therapeuten tut, kann die Beobachtung objektiver erfolgen. Die Wirkung eines objektiven Begleiters, wie z. B. eines Therapeuten auf die Entwicklung einer verbesserten Selbstwahrnehmung ist durch die Forschung belegt.




Ziele der Psychotherapie in Würzburg


Hauptziel der Psychotherapie: ein Leben ohne therapeutische Hilfe führen (“Lifeproof” werden) Weitere Therapieziele orientieren sich individuell am Auftrag und können durchaus zusätzlich abhängig von weiteren Themen sein, die sich im Therapieverlauf zeigen, wie z. B. Berührungsängste, das Thema Tod abbauen, Verlustängste in der Partnerschaft, Selbstwert steigern und Traumafolgestörungen, die sich im Verhalten manifestiert haben. Die Therapieziele können sich später in Prävention, Psychohygiene oder zur regelmäßigen Supervision wandeln. Gerade auch für Führungspersonen, denen oft ein neutrales Gegenüber mit dem gewissen Know How fehlt, ist dies eine geeignete Therapiefortsetzung.




Warum zum Heilpraktiker für Psychotherapie?


Deine Vorteile eines sachkundigen Heilpraktikers für Psychotherapie: - Keine langen Wartezeiten für einen freien Termin - Keine Überweisung vom Arzt nötig - Verschiedene Therapieformen und –verfahren durch die Therapiefreiheit - Freie Gestaltung deiner Termine und somit mehr wertvolle Behandlungszeit - Überbrückung der lästigen Wartezeit bis zum Termin mit dem Kassentherapeuten




Psychotherapie Kosten


Da ich eine private Praxis für Psychotherapie führe, arbeite ich mit Selbstzahlern. Das bedeutet, dass ich meine Leistungen pro Stunde privat mit dir abrechne. Bitte informieren dich ggf. im Vorfeld bei deiner Krankenkasse oder Zusatzversicherungen, über eine mögliche Kostenübernahme oder Kostenerstattungsverfahren für die Psychotherapie. Vorteil der Privatpraxis ist neben vieler anderer übrigens mögliche Sperrfristen beim Kassentherapeuten zu umgehen.




Vorurteile aus Freud´s Zeiten?


Oft hat man, wenn man an Psychotherapie denkt auch heute noch z. B. die tiefenpsychologische fundierte Psychotherapie im Kopf, wie sie früher einmal war inkl. dem, was sie damals bedeutete. Doch dies soll dich nicht abschrecken, weder gegenüber einer tiefenpsychologisch fundierten Therapie bei einem Kollegen, noch vor der Therapie oder therapeutischen Arbeit generell.




Hilfreiche Links in akuten Notfällen


In akuten Notfällen oder bei Suizidgedanken wende dich bitte an die kostenfreien Telefonnummern 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 (auch geeignet für Auskünfte über weitere Hilfen) an oder melde dich bei einer der folgenden Einrichtungen: https://www.krisendienst-wuerzburg.de/ https://zentrum-fuer-seelische-gesundheit.bezirk-unterfranken.de/ https://www.ukw.de/psychiatrie/startseite/




Akutbehandlung Psychotherapie?


Es gibt unterschiedliche Gründe zur Therapie zu gehen und manchmal sind diese besonders dringend/akut. Sie betreffen ein bestimmtes Thema (z.B. Tod eines Angehörigen, Jobverlust, etc), da Handlungsbedarf zur Krisenintervention besteht. Dafür ist die Akutbehandlung gedacht, mit ca. 15 Einheiten. Nach einer Absprache und weiterer Therapieplanung kann diese in eine Kurz- oder Langzeittherapie übergehen.